Wie geht das? Über die Herstellung unser GENEO®-Kunststofffenster

Moderne Kunststofffenster bieten nicht nur eine hochwertige Optik, sondern auch weitreichende funktionale Eigenschaften, wie Energieeffizienz, Sicherheit und Umweltverträglichkeit.

Kunststofffenster sind daher komplexe Gebilde und bestehen aus vielen spezifischen Einzelteilen. Für sämtliche Teile werden heutzutage hochwertige Materialien eingesetzt, damit die fertigen Fenster vielfältigen Ansprüchen gerecht werden.

Hightech-Profile

Rahmenprofile sind technisch höchst komplexe und innovative Bestandteile mit vielfältiger Funktionalität.

Unsere GENEO® Fensterprofile verfügen über:

  • eine Mitteldichtung: Diese besteht aus drei umlaufenden Dichtungsebenen und sorgt für beste Dämmeigenschaften. Das hochelastische, dauerbelastungsbeständige Dichtungsmaterial garantiert eine lange Lebensdauer.
  • Funktionskammern: Diese können für verschiedene Einsatzzwecke genutzt werden. Eingesetzte Thermomodule, wie sie bei GENEO® MD plus zum Einsatz kommen, optimieren beispielsweise die Dämmeigenschaften.
  • einen RAU-FIPRO®-Profilkern: Der Hightech-Werkstoff RAU-FIPRO® sorgt für höchste Stabilität. Er ist das Ergebnis aus jahrzehntelanger Entwicklungskompetenz und wird auch im Flugzeugbau und der Formel 1 verwendet.
  • Vielfalt in Form und Ausführung: Durch Folienkaschierung oder Alu-Vorsatzschale können die Fenster farblich individuell gestaltet werden. Dabei sind sie witterungsbeständig, hoch lichtecht und pflegeleicht.
  • Schlankes Profildesign: Damit lassen sich Fenster mit eleganten, schmalen Ansichtsbreiten realisieren.
Kunststofffenster rahmenprofil

Herstellung eines Rahmenprofils

Gläser für jede Anforderung

Der zweite wichtige Bestandteil hochwertiger Fenster ist das Glas.

Auch hier gibt es heutzutage eine breite Vielfalt an Produkten mit unterschiedlichen Eigenschaften:

  • Einscheiben-Sicherheitsglas: ESG bietet erhöhten Verletzungsschutz, da es im Bruchfall in kleine, meist stumpfkantige Glasteile zerbricht.
  • Isolierglas: Besteht aus mindestens zwei Glasscheiben, die durch einen Randverbund zusammengehalten werden. Der Scheibenzwischenraum ist hermetisch abgeschlossen. Isoliergläser dienen vor allem der Wärmedämmung. Da unbewegte Luft ein schlechter Wärmeleiter ist, bildet die zwischen den Scheiben eingeschlossene Luft eine gute Isolierschicht. Wir verwenden für optimalen Dämmeffekt Drei-Scheiben-Isoliergläser.
  • Verbundsicherheitsglas: Dafür wird zwischen zwei oder mehreren Glasscheiben eine zäh-elastische, reißfeste Folie gelegt und mittels Hitze und Druck dauerhaft verbunden. Dadurch werden die Gläser besonders widerstandsfähig. Bei Bruch werden die Glassplitter durch die Sicherheitsfolie gebunden. Das beugt möglichen Verletzungen vor.

Verbundgläser können als Sicherheitsgläser eingesetzt werden und dienen dann dem Einbruchsschutz. Je nach Anzahl, Art und Dicke der verwendeten Glasscheiben und Zwischenlagen variiert der angriffshemmende Effekt von absturzhemmend über durchwurfhemmend, durchbruchhemmend bis hin zu durchschußhemmend.

  • Schallschutzglas: Dabei handelt es sich meist um Isoliergläser mit schalldämmenden Eigenschaften.
  • Sonnenschutzglas: Durch eine spezielle Beschichtung wird die wärmewirksame Sonnenstrahlung absorbiert oder reflektiert. Das für den Menschen sichtbare Licht hingegen kann in den Innenraum gelangen. So wird eine Erwärmung der Räume verhindert ohne Verdunkelungseffekt.
  • Energiegewinnglas: Ist eine Dreifach-Isolierverglasung, für dessen Scheibenzwischenräume Argon als Füllgas verwendet wird. Das Glas garantiert einen minimalen Energieverlust und gleichzeitig einen hohen Energiegewinn durch Sonneneinstrahlung.
  • Sichtschutzglas: Schützt gegen unerwünschte Blicke von außen und kann in drei Varianten umgesetzt werden:
    • Ornamentglas
    • Milchglas
    • satiniertes Glas
Produktion kunststofffenster: Glas einsetzen

Das richtige Glas für das Fenster

Angesichts der Gläservielfalt fällt es dem Einzelnen oft schwer, die ideale Glasvariante für sein individuelles Projekt zu finden.

Dann lohnt es sich einen unserer Fensterexperten für eine kompetente und ausführliche Beratung zu kontaktieren.

Beschläge – Details mit Wirkung

So klein und unscheinbar sie vielleicht aussehen mögen, Beschläge haben wichtige Funktionen.

Qualitätsbeschläge zeichnen sich nicht nur durch ihr anspruchsvolles Design aus. Dank ihrer speziellen Materialzusammensetzung und einem ausgeklügelten Druckgussverfahren sind sie besonders sicher und langlebig.

Umlaufende Beschläge sind ein wichtiger Einbruchsschutz, da sie das Aushebeln der Fenster verhindern. Bei REFORM sind alle Fenster serienmäßig mit umlaufenden Beschlägen ausgestattet.

Die von uns verwendeten Ecklager sind in drei Richtungen regulierbar. Durch die Höhen-, Seiten- und Anpressdruckregulierung sind die Fenster daher besonders dicht und außerdem einfach und komfortabel zu bedienen.

Optional gibt es auch verdeckte Beschläge für eine besondere Optik. Da sie nicht sichtbar sind, werden keine Abdeckkappen benötigt.

Verdeckte Beschläge sorgen neben der Dichtheit für eine erhöhte Wärmeeffizienz.

Beschläge für Kunststofffenster

Qualitätsmerkmal von Kunststofffenster: Hochwertige Beschläge

Von den Einzelteilen zum fertigen Kunststofffenster

In unserer Produktion in Steyr werden die einzelnen Rohmaterialien, wie Profile oder Glasscheiben, angeliefert und gelagert. Unsere Fachkräfte verarbeiten die Einzelteile dann mit präzisem Handwerk und modernsten Maschinen zu hochwertigen Fenstern.

Im ersten Schritt werden die Profile auf die notwendige Größe im 45° Winkel zugeschnitten. Dabei wird darauf geachtet, dass möglichst wenig Verschnitt anfällt. Der Kunststoffabfall, der nicht vermeidbar ist, wird gesammelt und vollständig recycelt.

Auf die zugeschnittenen Profile werden die Schließbleche montiert und verschraubt.

Danach werden die Profile zu Rahmen zusammengesetzt und an den Ecken untrennbar miteinander verschweißt.

Im nächsten Schritt erfolgt das Bestücken mit Beschlägen, die dann verschraubt werden.

Nun wird die Glasscheibe eingesetzt, befestigt, verklebt und abgedichtet.

Zum Schluss werden die auf Gehrung geschnittenen Glasleisten exakt eingepasst.

Danach sind die Kunststofffenster fertig für den Transport zur jeweiligen Baustelle, wo sie fach- und normgerecht montiert werden.

 

Das könnte Sie auch interessieren:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Fill out this field
Fill out this field
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
You need to agree with the terms to proceed

Menü